09.06.2013 – 29.09.2013

«Hafen in Sicht!»

Erweiterte archäologische Dauerausstellung zur römischen Schifffahrt in der Region.

Ausstellung im Haus Neuhaus

 

Die Schifffahrt im Drei-Seen-Land war in römischer Zeit für das Transportwesen bestimmend. Güter aus verschiedenen Teilen des Reiches wurden auf diesem Weg verschoben. Der auf dem südöstlichen Ausläufer des Jensbergs gelegene römische vicus Petinesca (Studen), profitierte von seiner strategisch günstigen Lage: An der Strasse von Avenches Richtung Solothurn und gleichzeitig an einem Aarelauf gelegen, war er an das Verkehrsnetz, das die Gebiete nördlich und südlich der Alpen verband angeschlossen.
Von 2010 bis 2011 führte der archäologische Dienst des Kantons Bern auf dem Areal Studen-Wydenpark Ausgrabungen durch. Dabei kamen eine Brücke, eine Strasse und ein Damm, der auch als Anlegestelle für Schiffe diente, zu Tage. Diese Bauwerke machen deutlich, wie die damaligen Menschen mit grossem Aufwand ihre natürliche Umwelt zu meistern und zu nutzen verstanden.

 


 

Im Rahmen von

 

 

Vom 28. April 2013 bis zum 12. Januar 2014
EntreLacs ist aus der Idee entstanden, der Öffentlichkeit über die Kantonsgrenzen hinweg die römische Geschichte der Region nahezubringen, die stark von ihren Seen und Flüssen geprägt ist. Sieben Institutionen haben sich zusammengeschlossen, um ihre Sammlungen zu präsentieren und die engen Beziehungen aufzuzeigen, die in jener Zeit zwischen den verschiedenen Stätten in der Region bestanden.

Vom 28. April 2013 bis zum 12. Januar 2014 wird speziell zu den Themen Schifffahrt, Transport und Handel einiges geboten: Sonderausstellungen, erweiterte Dauerausstellungen, Führungen, Exkursionen, Besichtigungen, Vorträge und Filmvorführungen.

 

Plakat.jpg

 

www.entrelacs2013.ch


Abbildungen

Schiffsfibel, Studen-Petinesca, Gumpboden, 1. Jh. n. Chr.
©Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Rutengeflecht und Steinpackung des Dammes. Studen-Petinesca, Wydenpark, 2. Jahrhundert n. Chr.
©Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Am Holzbalken aus dem Dammfundament sind Handwerkspuren zu sehen. Studen-Petinesca, Wydenpark, 2. Jahrhundert n. Chr.
©Archäologischer Dienst des Kantons Bern
Rekonstruktionszeichnung des Heiligtums von Petinesca mit seinen typischen gallo-römischen Tempeln.
©M. Zaugg