27.02.2016 – 19.06.2016

HABALUKKE

Schätze einer vergessenen Zivilisation

Das NMB Neues Museum Biel zeigt zum ersten Mal in Biel eine Retrospektive, die den Statuetten der frühgeschichtlichen Mittelmeerzivilisation Habalukke gewidmet ist. Die aussergewöhnlichen Stücke, wie der bekannte «Singende König», werden vom Museum Habalukke, dem Nationalmuseum der Insel Sehnah, zur Verfügung gestellt. Sie stammen zu einem grossen Teil aus der Sammlung des Oberst Walter Affolter, die dieser zwischen 1902 und 1939 aufgebaut hat.

 

1902 – der Solothurner Oberst Affolter (1878 – 1964) gelangt auf der Rückkehr von einer Studienreise durch die Kykladen auf die Insel Sehnah. Er entdeckt dort mitten im Mittelmeer eine vergessene Zivilisation: Habalukke. So beginnt die vom zeitgenössischen Berner Künstler Hans-Ulrich Siegenthaler (HUS) geschaffene reale Fiktion. Oberst Affolter ist niemand anders als das alter ego des Künstlers. Unter diesem Pseudonym erweckt er auf sehr sorgfältige und stringente Weise eine allzu häufig auf Landkarten fehlende Insel zum Leben. Er kreiert Artefakte, die von allen Kunstbereichen inspiriert sind: Skulpturen, Fundtafeln, Modelle von Ausgrabungen, einen Briefwechsel mit Carl Irlet, einem kundigen Archäologieliebhaber aus Twann (BE), der während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Pfahlbauobjekte aus dem Bielersee sammelte. HUS gestaltet die Insel Sehnah mit grossem Realismus und adaptiert dafür sehr frei politische, wirtschaftliche und kulturelle Strukturen der Schweiz. Die Ausstellung ist als Dialog zwischen der Geschichte der Habalukke-Kultur und der Geschichte der Archäologie, der Sammlung Affolter und der heutigen Museumspraxis konzipiert. Dabei liegen ihr Fragen und Überlegungen zugrunde, die einerseits die Erkenntnistheorie der Archäologie betreffen, andererseits den Status und die Legitimation des Museumsobjekts.


Eine Sonderausgabe der «Berena News», der Zeitung der Republik Sehnah, erscheint im Rahmen der im NMB Neues Museum Biel gezeigten Ausstellung. Die JournalistInnen der «Berena News» bieten in Zusammenarbeit mit Schweizer AutorInnen eine Zeitung, die vom aktuellen Geschehen in Politik, Wirtschaft, Umwelt, Sport und Kultur auf der Insel Sehnah und in der Schweiz berichten.

 


Abbildungen

Statuetten aus der Bronzezeit (2800-1400 v. Chr.) aus der Habalukke-Kultur
Foto: P. Weyeneth
Oberst Walter Affolters Porträt gemalt von Ferdinand Hodler, 1909
Foto: P. Weyeneth
Zehn Entscheidungsträger bei einer Ratsversammlung, bronzezeitliche Tonfiguren
Foto: P. Weyeneth