21.06.2017 – 06.08.2017

Fetter Fang

Exklusiv im NMB: Die jüngsten Funde aus der UNESCO-Welterbestätte Sutz-Lattrigen–Rütte

Das NMB Neues Museum Biel stellt in den nächsten zwei Jahren acht Fundhighlights der jüngsten archäologischen Untersuchungen im Bielersee aus.

Entdecken Sie alle drei Monate ein neues aussergewöhnliches Fundstück aus der jungsteinzeitlichen Ufersiedlung Sutz-Lattrigen–Rütte, bevor es ins Depot des Archäologischen Dienstes aufgenommen wird.

Welche Geheimnisse können wir diesen uralten Artefakten entlocken?

 

Aktuell

Objekt N° 7: Lochaxt aus Serpentinit

Werkzeug, Waffe oder Statussymbol?


Bisher ausgestellt

Objekt N° 6: Pfahlspitze

Objekt N° 5: Perlen und Ahlen aus Kupfer

Objekt N° 4: Bastschuh

Objekt N° 3: Keramikgefäss

Objekt N° 2: Äpfel, Haselnüsse und Getreide

Objekt N° 1: Silexdolch


 

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Dienst des Kantons Bern.


Abbildungen

Lochaxtfragmente, Halbfabrikat und Bohrkerne aus Serpentinit
Foto: NMB, P. Weyeneth
Pfahlspitze
Foto: NMB, P. Weyeneth
Perlen und Ahlen aus Kupfer
Foto: NMB, P. Weyeneth
Schuh aus Lindenbast
Foto: NMB, P. Weyeneth
Topf mit Schnurverzierung
Foto: NMB, P. Weyeneth
Wildapfelhälften aus der Siedlung Nidau-AGGLOlac
Foto: NMB, P. Weyeneth
Silexdolch
Foto: NMB, P. Weyeneth